x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in Hamburg
|| Hamburg > Brot statt Böller
Teilen macht Freude

Brot statt Böller

Brot statt Böller - Beispiele für Ideen

Das Motto "Brot statt Böller – Freude teilen!" möchte sicherlich nicht die Silvester- und Neujahrsfreude verderben, sondern vielmehr ein Sprichwort hervorheben: "Geteilte Freude ist doppelte Freude".

Und Freude teilen können wir schon durch einen bewussten Einkauf. Eine Silvester-Festtafel kann mit fairen Produkten gedeckt werden und ein Teil des Silvester-Etats kann gespendet werden, wenn einfach ein paar Böller weniger im Einkaufskorb landen.

Diese Botschaft kann in Gruppen und an Infoständen vermittelt werden. Dabei wird Sekt leicht über dem Einkaufspreis verkauft – mit einem Aufdruck "Brot statt Böller"-Sekt. Der Gewinn wird dann an "Brot für die Welt" gespendet. "Brot statt Böller"-Sekt ist auch ein nettes Mitbringsel zur Silvesterfeier und macht deutlich: Teilen macht Freude.

An einem Infostand oder in einer Themeneinheit soll auch betont werden, dass es nicht nur um das Spenden sammeln geht, sondern auch um die inhaltliche Auseinandersetzung mit der Situation benachteiligter Menschen in Entwicklungsländern. Damit wird deutlich, dass sich hier Menschen mit dem Verzicht auf Böller für mehr Gerechtigkeit einsetzen: Für Bauern im Süden, die ihre Felder wieder selbst bestellen und Ernten einbringen können. Für Mütter, die ihre Kinder impfen lassen können und Kinder, die mit einer Schulausbildung ein wichtiges Fundament für ihre eigene Zukunft legen.

Spendenkonto "Brot statt Böller"
500 500 500
Bank für Kirche und Diakonie
BLZ 1006 1006
IBAN: DE10100610060500500500
BIC: GENODED1KDB

  • © 2017 Brot für die Welt.