x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in Hamburg
|| Hamburg > Fair einkaufen
Frau mit Bananen

Wenn sie faire Löhne für ihre Arbeit bekommen und faire Preise für die Ernte, können Familien in Ecuador ihre Kinder zur Schule schicken und besser für sich selber sorgen.

Die ganze Welt zu Gast im Dorothee-Sölle-Haus, Königstr. 54 in Hamburg. Der Geruch von Kaffee, Tee, Honig und Schokolade und fröhlich-farbige Gegenstände füllen den Raum: Spielzeug aus Peru, Schals aus Indien, Schmuck aus Afrika. Handwerkskunst und Köstlichkeiten aus aller Welt werden hier zu fairen Preisen verkauft.

Nicht nur die Kunden freuen sich an den schönen Waren, sondern auch ihre Hersteller. Der Gewinn kommt direkt den Menschen zugute. So können diese sich und ihren Familien ein würdiges Leben schaffen.

„Gerechtigkeit statt Almosen“ – das ist die Devise des Fairen Handels und auch der Ehrenamtlichen, die durch ihr Engagement den Weltladen überhaupt erst ermöglichen.

Am 1. September 1994 wurde der "Dritte-Welt-Laden" durch Initiative von "Brot für die Welt Hamburg" als Kind des Diakonischen Werkes Hamburg eröffnet. Durch Mithilfe der umliegenden Kirchengemeinden wurde eine ehrenamtliche Gruppe gefunden, die im Wechsel wöchentlich 2-3 Stunden den Verkauf von fairgehandelten Waren übernimmt. Unsere Ladengruppe trifft sich einmal im Monat zum Austausch von Fragen und zum Gespräch, bei Bedarf treffen wir uns auch 1-2 mal jährlich an einem Sonnabend.

Seit November 1995 sind wir ein eingetragener Verein. Wir haben viel Spaß an unserer Arbeit mit netten Kunden und führen viele interessante Gespräche.

Wollen Sie mitmachen? Rufen Sie gerne an.
Sook-Hyong Kim freut sich über Ihren Anruf
040 / 30 620 - 318,
kim@diakonie-hamburg.de

 

Öffnungszeiten
Mo 10.00 - 18.30 Uhr
Di bis Do 10.00 - 16.00 Uhr
Fr 10.00 - 15.00 Uhr

Projektleiterin Sook-Hyong Kim freut sich über neue Ehrenamtliche für das Weltladen-Team.

Interesse? 040 / 30 620 - 318

  • © 2017 Brot für die Welt.