x
Zu den Inhalten springen
Herzlich willkommen bei Brot für die Welt in Hamburg
|| Hamburg > Ökologischer Fußabdruck
Besucher testen füllen Wasser in einen Trichter - MitMachausstellung

An vier Stationen beantworten die Besucher Fragen zu ihrem Lebensstil. Am Ende ergibt sich der persönliche Fußabdruck.

Die Ressourcen unserer Erde sind endlich. Wie viel Ressourcen der Erde verbrauchen Sie ganz persönlich? An vier Stationen messen Sie, wie nachhaltig ihr Konsum, Ernährung, Mobilität, Energie und Wohnen ist. Die Summe der Antworten ergibt Ihren ökologischer Fußabdruck. Erfahren Sie bei uns einfache Schritte, wie Ihr Lebensstil noch nachhaltiger wird.

Station 1: Ernährung
Hier bauen die Besucher einen Turm aus Scheiben. Wie dick dieScheiben sind. Die aufgelegt werden müssen, ergibt sich aus der Beantwortung von 6 Fragen.

Station 2: Konsum
Auch hier werden Fragen gestellt. An dieser Station muss der Besucher allerdings mittels einer Art Memory-Kärtchen eine vorgestanzte Fläche belegen

Station 3: Mobilität
Hier kommen eine Wanne, eine Schöpfkelle und ein transparenter Kanister zum Einsatz. Entsprechend der zurückgelegten Transportstrecke mit Bus und Bahn, Auto oder Flugzzeug schöpft der Teilnehmer gefärbte Flüssigkeit in den Kanister. Die Füllhöhe gibt seinen ökologischen Fußabdruck an und kann an einer Skala abgelesen werden.

Station 4: Wohnen / Energie
Als Messinstrument dient an dieser Station eine Waage. Zunächst legt der Teilnehmer je nach Energiebedarf angedeutete Kohlestücke auf die eine Waagschale. Anschließend bringt er diese mit Hilfe von grünen „Landsteinen“ ins Gleichgewicht. Die Anzahle der benötigten Steine gibt seinen Fußabdruck wieder.

 

Die sehr ansprechende mobile Ausstellung "ökologischer Fußabdruck" kann ausgeliehen werden. Information: Linda Corleis, 040 / 30 620 - 341; corleis@diakonie-hamburg.de

  • © 2014 Brot für die Welt.